Startklar: Ein Wiedersehen mit Nicolo

Es dürften an die 30 Jahre her sein, da ich als Redaktor der Schweizerischen Bodenseezeitung, kurz SBZ, mein Büro im Thurgauer Städtchen Bischofszell hatte. Unser Blatt machte der Bischofszeller Zeitung und den Bischofszeller Nachrichten Konkurrenz. Wie anderswo war ich, besonders an Wochenenden, auf die Mitarbeit von Korrespondenten angewiesen. Damals gab es noch Honorare für die Beiträge, und angesichts von drei Zeitungen am Ort mag das für clevere Schreiberlinge auch ein rechtes Sackgeld abgegeben haben. So ein geschätzter Mitarbeiter hiess Nicolo Paganini, ein vifer Kantonsschüler und sehr flexibel. So äusserte er seine Sicht der Dinge regelmässig in der Kolumne „Echo vom Bischofsberg".


Und eben dieser Nicolo, er hatte nach der Ausübung von politischen Ämtern im Thurgau in den Kanton St. Gallen gewechselt, gab als OLMA-Direktor 2015 seine Kandidatur für den Nationalrat bekannt. Und um sich noch mehr mit Land und Leuten des Kantons bekannt zu machen, plante er für die letzte Sommerferien-Woche in verschiedenen St. Galler Regionen Wanderungen, auf denen er von diversen Leuten begleitet wurde.

So startete er beispielsweise am Samstag, 8. August, morgens um 9.30 Uhr beim Bahnhof Uzwil, ausgerüstet mit dem Rucksack „Startklar", vollgepropft mit Möhl-Fläschli, die an diesem Tag bestimmt ihre Abnehmer fanden. Bei diesem Wiedersehen beeindruckte mich, wie locker, und doch geschickt zielbewusst und geerdet, Paganini sein Ziel – Bern anvisierte. Mit rund einem Dutzend Wanderfreudigen, darunter auch Revierförster Bruno Cozzio und Benno Gmür, gings an diesem heissen Sommertag via schattigen, kühlen Vogelsbergwand zu einem offerierten Znüni in Henau. Von dort zum „Dörfli" nach Schwarzenbach, wo man sich neben einem Durstlöscher auch ein Mittagessen gönnte.

Der Heimweg führte dann von der Schwarzenbacher Brücke dem idyllischen Thurauen-Pfad (ein Geheimtipp!) nach bis Henau. Unterwegs wurde natürlich intensiv geplaudert, diskutiert, politisiert und gescherzt, und auch ein Fussbad im warmen Thurwasser gehörte dazu.

Den Schlusstrunk gabs dann im „Ochsen" Niederuzwil. Der Tag: Ein Erlebnis für die Ausharrenden. Und das 71 Tage vor dem Wahltermin, nota bene auch noch dem Schlusstag der OLMA. Wir werden ja sehen…

(Text und Bilder von Armin Benz)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Termine 2017

9. November 2017

18.30 h: Betriebsrundgang Metzgerei Tanner Henau, anschliessend Budgetversammlung im Rest. Rössli

 

27. November

20.00 h, Bürgerversammlung, Gemeindesaal